Blättern Sie per Klick auf die Ecken durch den Katalog. Bei Interesse sende ich Ihnen gern den Katalog gegen 1,45 € Rückporto zu.

DA_Echo_2014_04_05-web

zurück

 

Blick_in_die_Ausstellung_web
Blick_in_die_Ausstellung2_web

   Malerei und Musik treten in einen spannenden Dialog, wenn am 23.3.2014 um
19.00 Uhr Buxtehudes wunderbarer Kantatenzyklus „Membra Jesu Nostri“ in der Darmstädter Stadtkirche zur Aufführung kommt. Das bekannteste Werk des großen Lübecker Barockkomponisten inspirierte den  Maler Johann P. Reuter zu einem Bilderzyklus, der mit diesem Konzert und einer begleitenden Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt wird.
    Buxtehudes farbige Musik meditiert den leidenden Jesus und versucht Mysterium wie Paradox der Passion Christi auf musikalische Weise zu ergründen. Als Textgrundlage dient ein Text des Mystikers Arnulf von Löwen, der im 17. Jahrhundert eine große Berühmtheit erlangt hatte. Die Darmstädter Vokalisten und ein Instrumentalensemble um die Geigerin Monika Nussbächer singen und spielen unter der Leitung von Kantor Christian Roß.
    Reuters Bilder werden im Ausstellungskatalog, der gleichzeitig das Programmheft ist, für die Zuhörer zugänglich sein. Die Originale können ab dem 30.3. in der Galerie C.Klein im Atelierhaus Vahle in der Schumannstraße 11 in Darmstadt betrachtet werden. Eröffnet wird die Ausstellung, in der auch andere Werke des Künstlers zu sehen sein werden, mit einer Matinée am Sonntag, dem 30.3. um 11.30 Uhr in der Galerie. Dr. Christiane Klein führt in Reuters Werk ein. Musikalisch wird die Matinée mit Musik von Buxtehude und Messiaen umrahmt. 
    Das Konzert findet im Rahmen der SechsKlang-Reihe in der Stadtkirche statt.

MEMBRA JESU NOSTRI

 

Johann P. Reuter | Malerei und Zeichnungen